Deutsches HiFi oder billiger China-Import?

Die Recherche „Deutsches HiFi oder billiger China-Import?“ vom 16.02.2018 wurde von Magnus Stahl verfasst.

Die Firma „Block“ ist ein deutsches Unternehmen. Das sieht man alleine schon an dem Namen: BLOCK.
Deutscher geht es wohl nicht. Dazu noch ein wie aus dem Mittelater gegriffenes Logo und on top auch noch die deutschen Farben im Logo.

Irgendwie etwas „to much“ und nachdem ich einige Beiträge im HiFi-Forum und auf Amazon-Rezensionen gelesen habe, kamen mir doch so meine Zweifel und ich habe mal ein bisschen recherchiert.

Alles Deutsch, oder?

Deutsches HiFi oder billiger China-Import?

Am Wochende waren meine Frau und ich in Berlin und ich bin ins Tonhaus Melodie gefahren, wo ich auch meinen CVR-100+ MKII gekauft habe. Ich habe mich einmal umgeschaut und auf diversen Kartons von Audioblock unauffällig nach Herkunftsnachweisen geschaut. Auf allen Kartons ist als Herkunftsland China angegeben, zumindest das ist transparent. Ist ja auch erstmal kein Problem, iPhones kommen auch aus China und da würde ja niemand schlechte Qualität unterstellen. Allerdings meinte der Verkäufer auf Nachfrage, die Produkte kämen aus Oldenburg in Niedersachsen. Das könnte man schon als Irreführung bezeichnen.

Audioblock: Chinesische Produktion
Chinesische Arbeiter in der Fabrik (Symbolbild)

Also habe ich mir gedacht, ich bemühe mal die alte Tante Google und suche stumpf nach Audioblock und China. Die Ergebnisse waren sehr interessant.

Im Zusammenhang mit Audioblock wird in diversen Foren und auf Webseiten immer wieder eine Firma Bobolink (dt. Übersetzung: Reisstärling – nordam. Vogel) genannt.

Auf der Webseite der Firma http://www.bobolink.com.hk/ finden sich einige interessante Abbildungen, die den Geräten der Marke Block aufs Haar gleichen. Ich habe hier einfach mal ein paar Impressionen zusammengestellt:

Minianlage MHF-700

China-Import Bobolink: MHF-700
Aus einem Prospekt der Firma Bobolink aus China
China-Import Audioblock: MHF-700
Frappierende Ähnlichkeit: MHF-700 (Bild aus einem Test der Zeitung „hifitest“)

Lautsprecher S-100

China-Import Bobolink: S-100
Lautsprecher auf der Webseite der Firma Bobolink aus China
China-Import Audioblock: S-100
Block-Lautsprecher S-100 (Bild von www.audioblock.de). Verblüffend

HiFi-Serie 250

China-Import Bobolink:Serie 250
Und auch diese Geräte kommen bekannt vor (Prospekt Bobolink)
China-Import Audioblock:Serie 250
Block Serie 250 (Quelle: Hifitest)

Soviel zum Thema Bobolink, ein Teil der Block Produkte scheint also tatsächlich aus der Region um Hongkong zu stammen, wo so viele Produkte für den weltweiten Konsum gebaut werden.

Aber was ist mit den anderen Produkten, wo werden diese gefertigt?
Ich habe mal bei Block direkt angefragt und folgende Antwort erhalten:

Unsere Produkte kommen zum Teil aus Asien, ein anderer Teil wird in der Europäischen Union gefertigt und einen dritten Teil montieren wir in unseren Produktionsanlagen in Hude.

Antwort zu einer Anfrage an Audioblock

Diese Aussagen wiederum fand ich spannend und so habe ich Google Maps bemüht, um mir die Produktionsanlagen in Hude von oben anzusehen.

Deutsches HiFi oder billiger China-Import: Audioblock Halle
Luftaufnahme der Produktion Audioblock (Quelle: Google Maps)
Deutsches HiFi oder billiger China-Import: Audioblock Büros
Und ein Bild des Gebäudes von unten (Quelle Google)

Soweit sich das anhand der Infos im Netz finden lässt, scheint der vordere Teil des Gebäudes aus Büros zu bestehen und der hintere ist dann womöglich die Produktion oder Lager. Es fällt auf, dass es keine (in D in der Produktion zwingend vorgeschrieben) Absaug- und Entlüftungsanlagen am Gebäude gibt. Auch halte ich das Betriebsgebäude für zu klein, um hier tatsächlich genug Geräte für den deutschen Markt zu bauen. Eine Produktion findet hier wahrscheinlich eher nicht statt.

Plattenspieler PS-100

Update vom 02.07.2018: Ein Leser dieses Artikels hat einen nützlichen Link geschickt, den ich hier nicht vorenthalten möchte:

China-Import Audioblock: PS-100
Ein original Audioblock-Plattenspieler PS-100 für knapp 1500 €
China-Import Huason: PS-100
und hier das Modell R7 der chinesischen Firma Huason

Es scheint, also ob die beiden Plattenspieler identisch sind. Motor und Bauform sind es wohl, beim Tonarm scheint das Modell von Audioblock silber und das chinesische schwarz lackiert zu sein. Zu deisem Thema gibt es auch noch diese Diskussion in einem englischsprachigen Hifi-Forum.

Bluetooth-Kopfhörer Blue-Two

Update vom 28.01.2019: Ein Leser des Artikels hat mir hierzu eine E-Mail geschrieben und auf einige interessante Erscheinungsformen des Kopfhörers BLUE-TWO von Audioblock hingewiesen.

China-Import Audioblock-Kopfhörer: White Label
Audioblock Kopfhörer: UVP 249,- €
China-Import Audioblock-Kopfhörer: Augustus EP650
August EP650 auf Amazon für 39,95€
China-Import Audioblock-Kopfhörer: EOFINE
EONFINE EH5S auf Ebay für 35€
China-Import Audioblock-Kopfhörer: Auna Elegance
Auna Elegance auf Amazon für 44,95€

In diesem Zusammenhang lohnt sich eventuell auch die Lektüre des Artikels aus dem Hifi-Forum, in dem sich ein Nutzer die Mühe macht, diese Kopfhörer alle gegeneinander zu testen:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-211-881.html

Fazit: Die Frage „Deutsches HiFi oder billiger China-Import?“ kann man nicht so pauschal beantworten.

Es scheint aber tatsächlich so zu sein, dass ein Großteil der Block Produkte sogenannte White-Label Waren aus China sind, also von chinesischen Firmen konstruiert und gebaut werden und dann mit dem Herstellerlabel Block versehen werden. Ob das die teils sehr hohen geforderten Preise wert ist, muss jeder Käufer selbst entscheiden.